Wer wir sind

Star for Life inspiriert junge Menschen im südlichen Afrika
Die Stiftung Star for Life Germany möchte die Zukunft der Jugend in der Region des südlichen Afrikas fördern. Das Coaching-Programm von Star for Life inspiriert junge Grund- und Sekundarschüler dazu, ihre Träume zu verwirklichen und das Lernen zu schätzen, um sich das Wissen und die Fähigkeiten anzueignen, die es ihnen ermöglichen, das Beste aus sich herauszuholen und ein gesundes und erfülltes Leben zu führen.

Star for Life Germany wurde im Oktober 2021 von Dr. Jörg Mosolf gegründet und ist als rechtsfähige und gemeinnützige Stiftung vom Land Baden-Württemberg anerkannt. Zweck der Stiftung ist die Beschaffung von Mitteln zur Förderung der Jugendhilfe, der Erziehungs-, Volks- und Berufsbildung der Star for Life Projekte in Südafrika und Namibia. Wir sind derzeit in 120 Schulen in Südafrika und Namibia vertreten. Bisher haben mehr als 450.000 Schüler am Star for Life-Programm teilgenommen.

Es begann im Jahr 2005

Das Projekt Star for Life entstand aus der Überzeugung heraus, dass die Zukunft der Region des südlichen Afrikas in der Jugend liegt. Dan und Christin Olofsson, die eine Safari-Lodge in der Provinz KwaZulu-Natal, Südafrika, betrieben, sahen mit eigenen Augen, wie junge Menschen, deren Eltern an Aids gestorben waren, ohne elterliche Führung und Unterstützung aufwuchsen und fühlten sich verpflichtet, etwas zu tun, um ihnen einen besseren Start ins Leben zu ermöglichen.

Die Star for Life-Methode und das Programm wurden 2005 in der Siphosabadletshe High School erprobt. Das Programm basiert auf der Überzeugung, dass junge Menschen, wenn wir sie dabei unterstützen, ein gesundes Maß an Selbstwertgefühl und Vertrauen in ihre Zukunft entwickeln und zu guten Entscheidungen in verschiedenen Lebensbereichen motiviert werden. Insbesondere werden sie erkennen, wie wichtig es ist, Verantwortung für ihre Sexualität zu übernehmen und sich aktiv am Kampf gegen die HIV/Aids-Pandemie zu beteiligen.
Die positive Resonanz von Lernenden und Lehrern motivierte Dan und Christin, das Programm auszuweiten. Anfang 2007 wurde das Programm Star for Life in Namibia eingeführt. Heute wird es in 120 Schulen in Südafrika und Namibia mit Erfolg durchgeführt.

Im Laufe der Jahre hat Star for Life Kooperationen mit einflussreichen Partnern aufgebaut, die die Entwicklung weiterer Programme und Projekte finanziert haben. Eines der langfristigen Projekte sind die mobilen Kliniken in Südafrika und Namibia. Die Mobilen Kliniken ermöglichen sowohl den Schülern der Star for Life-Schulen als auch den umliegenden Gemeinden einen besseren Zugang zu Gesundheitseinrichtungen und Gesundheitserziehung.

Fakten

  • Das „Star for Life“-Programm wird an 100 Oberschulen in Südafrika und Namibia durchgeführt.
  • Wir arbeiten auch in 20 Grundschulen in Südafrika und Namibia.
  • Seit 2005 haben 450 000 Lernende das Programm absolviert.

Stiftungsrat Star for Life  

Germany – foundation

Stiftungsvorsitz:
Herr Dr. Jörg Mosolf

Stiftungsrat:
Herr Detthold Aden (Vorsitz)
Herr Prof. Dr.-Ing. Frank Straube
Herr Prof. Dr.-Ing. Thomas Wimmer
Herr Andreas Hoetzel

Externe Mitarbeiter:
Medienbüro am Reichstag GmbH (PR)
Frau Susanne Haumann (Fundraising)

South Africa

Pierre Delvaux, chair person
Jessica Grundström Ahldin
Anders Lindblad
Siphile Mdaka
Delani Mthembu
Doris Fulela

Sweden – foundation

Dan Olofsson, chair persson
Alf Svensson
Anders Milton
Viveka Urwitz
Anders Dahlvig
Gabriella Rudbeck Wattin

Namibia

Anders Lindblad, chair person
Cynthy Haihambo Ya Otto
Thandeka Mabaso
Alistair Pitt
Aletta Eises-Tanises

Norwegen – foundation

Jessica Grundström Ahldin, ch pers
Sam Olofsson
Stine Foss
Helle Jensen